Sehr geehrte Teilnehmerin,

ab Montag, 4. Mai, nimmt unsere Screening-Einheit Siegen – Olpe – Hochsauerland  ihren regulären Betrieb wieder auf.

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) geht davon aus, dass in den Screening-Einheiten mittels angemessener Maßnahmen und Schutzausrüstung Bedingungen geschaffen wurden, die eine Wiederaufnahme des Mammographie-Screening-Programms verantwortbar machen.

Daher erfolgen ab dem 30. April wieder die regulär schriftlichen Einladungen. Bitte Beachten Sie das INFOBLATT, welches den Schreiben beigelegt wurde.

Was passiert als Nächstes?

Alle Frauen, die wegen der Aussetzung keine Einladung bekommen haben oder ihren bereits gesetzten Termin nicht wahrnehmen konnten, haben ihren Leistungsanspruch behalten. Dies gilt insbesondere für Frauen, die bis zum Ende der Aussetzungsfrist das 70. Lebensjahr vollendet haben. Sie erhalten daher in den nächsten Tagen schriftlich einen neuen Untersuchungstermin.

Sollten Sie in einigen Wochen keine neue Einladung erhalten haben, so wenden Sie sich für einen zeitnahen Termin bitte direkt an die Zentrale Stelle unter: 0251 / 929-5000.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und verbleiben mit freundlichen Grüßen.